Shroud

Juli 18, 2021 Aus Von admin

Die Shroud ist ein Portal in eine andere Dimension, welche mit dem Realraum verbunden ist. Die Shroud kennt weder Raum noch Zeit. Richtungen existieren hier nicht. Auch ein Objekt bewegt sich nicht auf eine festgelegte Zeit. Es war vor dem Jahre 61 der Vorläuferzeitrechnung nicht bekannt. Kein Zyklus hatte es jemals entdeckt oder konnte auf diese zugreifen.

Im Jahre 61 dann aber trafen Piraten, welche unter dem Fraktionsnamen Outrider reisen, auf eine im Weltraum schwebende Plattform. Sie war riesig und darauf befand sich eine eigene Atmosphäre und auch Anziehungskraft. Es war wie eine kleine Scheibenwelt. Die Vegetation funktioniert dort nur, weil ein Eisplanet in der Nähe durch Vulkane darauf so kräftig Eisstücke ins All schießt, das diese auf der Plattform laden und Wasser geben.

Woher die Plattform kommt oder wer sie erschaffen hat weiß man nicht. Geöffnet wurde die Shroud von fünf Individuen welche sich auf die Plattform begeben habe, ohne zu Wissen was passiert. Dazu gehörten Fiora Laurent die II, Bo Maknekido, Schwester Katarina, Alan Walker und Livia Vinter.

Die Shroud wurde von den Ashakkii verteidigt. Aufgrund von fehlendem Wasser und mangelndem Strom jedoch waren sie geschwächt und zu wenig für die fünf Angreifer und schafften es nicht die Öffnung zu verhindern.

Böse Götter können durch Säulen des Lichts abgewehrt werden. Diese Säulen des Lichts sind aber nicht einfach zu erstellen und somit nur bei den dichtbevölkersten Gebieten oder wichtige Stationen etc. Außerdem können nur Orden des Estus diese errichten.

Die einzelnen Götter haben in dem Shroud ihre eigenen kleinen Realm. Auch die Zitadellen genannt, von wo aus sie residieren. Dort kommen auch die Dämonen her die bösen Götter unter sich haben. Anders als die bösen haben die guten Götter aber keine helfer wie „Engel“ oder sonstiges, einige Götter jedoch könne auserwählte Psyker mit Kräften ermächtigen. Als normale Person kann man nicht ohne weiteres in die Shroud kommen und wenn doch ist es beinahe unmöglich darin zu navigieren.

Die Shroud ist das Herz aller Psykerkräfte. Ohne die Shroud würde es diese auch nicht geben.

Die Götter können die Shroud niemals verlassen, allerdings ihre Kräfte daraus bündeln oder die bösen ihre Dämonen als Helfer schicken. Außerhalb der Shroud gibt es bis auf zwei Individuen keine welche eine so starke Kraft haben wie die in der Shroud.

Der mächtigste aller, Erschaffer der Shroud und Ersteller von Universen ist Ovek, oder Planetmaker oder Univa. Er ist die Shroud selbst aber auch nicht. Ohne die Shroud würde es ihn nicht geben und das Leben würde irgendwann aufhören zu existieren. Ovek ist aber auch einer der sich nicht in die Angelegenheiten einmischt. Da er durch alles was die Götter machen, positiv oder negativ gut oder böse, genug kraft hat, weitere Universen zu erschaffen oder vorhandene zu verstärken. Bevor die Shroud geöffnet war, konnte er frei aus der Shroud Energie beziehen, nachdem sie offen war nur noch wie oben geschrieben durch die Götter. Er ist 3 m groß, führt einen Hammer mit sich und ist beinahe untötbar.

Die zweite Person ist Athena, die Kaiserin von dem Empire of Mankind. Welche als sie vom „Shroudblitz“ getroffen wurde in ihrem Maschinenkörper als eine Materie als Fleisch und Blut wiedergeboren wurde. Sie wuchs auf 2,2m an, hat die kraft von einem großen Kampfroboter und ist so schlau wie 100 Wissenschaftler. Außerdem bekam sie Mächtige Psykerfähigkeiten. Sie ist vollständig immun gegen das Chaos im normalen maße und hat außergewöhnlich starke Fähigkeiten. Sie ist nicht so stark die Ovek, aber steht über jeden normalen Psyker. Außerdem kann sie in die Zukunft sehen, welche aber so schwer zu interpretieren ist, dass sie es lässt.

Geschichte

Treppe zur Shroud

Die Plattform, bei der die Shroud durch einen Pillar gebunden war, bestand noch. Wenn auch nicht kurz, nachdem die Shroud geöffnet wurde. Einer der, welche das erste mal dort waren und für das öffnen der Shroud verantwortlich war, Bo Maknekido band seine Seele an den dunklen Gott Xy’mox. Seine Freunde wollten ihm helfen und sind so wieder zu der Plattform zurückgegangen, um den Vater der Steine, Ovek, um Rat zu fragen. Als sie angekommen waren und bis zu dem Pillar gingen wo alles begonnen hatte, fanden sie die Treppe wo der Vater der Steine das erste mal hinuntergekommen ist.

Sie versuchten die Treppe hinaufzugehen, ohne das es funktionierte. Erst als sie versucht haben Rückwärts hochzugehen, funktionierte es. Dennoch dauerte es mehrere Stunden, aber ohne wirkliche erschöpfung. Sie kamen in der Shroud selbst an. Hellweiß, ohne Anfang und Ende, kein Oben und unten. Noch bevor sie aber weiter gingen versuchte Livia Vinter, Ovek zurufen, was auch klappte, da sie an ihn besonders glaubte.

Er half der Gruppe bei Bo’s Problem und verriet das, das Retten seiner Seele nicht möglich sei, man jedoch seine Seele „in Ketten“ legen könnte und so den bösen Gott aus Bo heraus zu sperren.

Durch Fiora und Fams hilfe, gelang dies. Sie bedankten sich und gingen dann wieder, nachdem ein paar Fragen an Ovek gestellt wurden.

Da Ovek nicht wollte, dass immer wieder Leute einen so einfachen weg zur Shroud haben und er nie gedacht hätte, dass man so schnell zurückkommt. Geschweige denn die Treppe nutzt, zerstörte er sie dauerhaft.

Training an der Shroud

Viele Pilger reisten zu der Plattform, um dort direkt am Herzen der Shroud zu trainieren, was tatsächlich auch viel gebracht hat. Nach einigen Jahren jedoch bemerkte Ovek dies und fand es nicht rechtens das man die Plattform dafür so ausnutzen tut und sah nur Probleme. Aus diesem Grund aktivierte Ovek die Ashakkii wieder richtig und somit

 

Götter & deren Entstehung

Götter entstehen in der Shroud, wenn Milliarden Gedanken und Gefühle sich manifestieren. So gibt es also relativ viele. Einige mehr und andere weniger bekannt. Die Götter, die jedoch jeder kennt, sind die Götter des Chaos.

Anders als die neutralen Götter oder die Götter der Ordnung gehen die Chaosgötter auf einen zu, was sie so gefährlich macht, wenn sie einen manipulieren und sie in ihre eigene Richtung bewegen.

Eine detaillierte Auflistung aller Götter gibt es hier.