Psyker-Machtstufen

Dezember 17, 2021 Aus Von admin

Als Psyker-Machtstufen sind einzelne Stufen gemeint, die ein Spieler mit einer kleinen Chance und je nach Situation erreichen kann. Diese einzelnen Machtstufen geben eigene Fähigkeiten und jede höhere Stufe gibt mehr. Es gibt auch noch Machtstufen der Chaosgötter, allerdings können diese nicht von einem Spieler erreicht werden, da man keinen solchen spielen darf, ohne weiteres.

Zusätzlich dazu vergibt nicht jeder Gott diese Stufen und bei manchen ist es extrem schwer bis unmöglich zu erreichen. Dies ist dann bei den einzelnen Gottheiten angegeben.

Von Göttern, ist Grork vollständig bis auf den Rang „Auserwählter“ ausgenommen.

Gute und Neutrale Götter

Wenn man die Fähigkeiten (bis auf die einzigartigen) aktiviert,  kann man das Chaos verstärken, sollte man die balance der Shroud damit aus der Waage bringen.

  • Archangel
    • Ein Archangel ist der höchstmöglich zu erreichende Rang. Ein Archangel ist immer zu seinen Lebzeiten auserwählt worden und erhält besondere Kräfte. Sollte er sterben, so lebt er weiter, wenn auch dann im Volleinsatz für die Gottheit.
    • Ein Archangel bekommt ÜM-2 sowie einen Bonus von 2000 Energie.
    • Ein Archangel bekommt Flügel, diese können je nach Gott stark variieren.
    • Ein Archangel kann den Shroud-Realm seiner Gottheit ohne Probleme betreten und verlassen.
    • Ein Archangel kann sich teleportieren, ohne Angst davor haben zu müssen, in einem anderen Realm zu landen. Dies funktioniert aber nicht durch die normale Teleportation, sondern dadurch, dass er in den Realm seiner Gottheit geht und von dort woanders hin. Diese teleportation kostet 30 Sekunden oder 6 Runden.
    • Ein Archangel erhält besondere Fähigkeiten. Eine, die ihn ausmacht, aber zugleich nicht zu stark von dem Gott abweicht.
    • Ein Archangel hat eine erhöhte Energieregeneration. Pro Runde generiert er so 10 Energie. Alle andere Wege sind verdreifacht.
    • Ein Archangel ist stärker und auch gewandter als viele andere Personen. Oft auch vergleichbar mit einem Blutprinzen. Diese Fähigkeiten müssen aber aktiviert werden. (Circa +60KK und +50GE)
    • Archangel können mit Gläubigern des eigenen Gottes sprechen, auch wenn man nicht die Sprache nicht kann.
  • Angel
    • Ein Angel ist der zweithöchste Rang. Es sind Gesandte der einzelnen Götter, aber doch sehr, sehr selten. Dazu noch, dass sie sehr selten sind, kommt hinzu, dass sie viele Götter gar nicht erst haben. Engel sind keinen Lebenden Personen, sondern werden nach ihrem tot dazu, wenn sie von dem jeweiligen Gott dazu auserwählt werden. Sie können die Shroud verlassen und somit auch in den Realraum, allerdings nie für lange.
    • Ein Angel wird entweder ein Stufe 8 Psyker (wenn er darunter war), oder, wenn er das in seiner Lebzeiten schon war, einen Rang höher. Sollte er kein Psyker gewesen sein, wird er auch keiner.
    • Angel bekommen Flügel, welche aber nicht so prächtig sind wie die eines Archangels.
    • Angel können nicht Physisch, also unsichtbar in den Realraum kommen. Können aber auch nicht, außer sich zu verständigen, irgendwas anderes machen.
    • Angel können sich frei teleportieren und überall sein, wo der Gott sie braucht.
    • Ein Angel erhält eine besondere Fähigkeit. Eine, die ihn ausmacht, aber zugleich nicht zu stark von dem Gott abweicht.
    • Ein Engel ist deutlich stärker und gewandter, sowie intuitiver und schlauer als normale Individuen.
    • Angel können mit Gläubigern des eigenen Gottes sprechen, auch wenn man nicht die Sprache nicht kann.
  • Celestials (Oder Saints, wie bei der Equfamische Kirche)
    • Ein Celestial ist ein „Goldener Ritter“ seines Gottes. Personen, welche unglaubliches für ihren Gott getan haben und somit auserwählt wurden. Sie sind noch seltener oder je nach Gott genauso selten wie Engel und kommen in hunderten Jahren nur einzeln vor. Sie sind oft das höchste Glied des Glaubens und haben viele Rechte, die kein anderer hat (außer vielleicht einem Archangel). Sie werden in ihren Lebzeiten auserwählt und nicht im tot. Der Poweranstieg vom Auserwählten ist gewaltig und nicht mit einem Rang aufstieg zu verwechseln. Es ist sozusagen ein Sprung von Rang 1 auf Rang 30.
    • Celestials werden entweder ein Rang 8 Psyker, sollten sie unter 8 gewesen sein und können, sollten sie schon 8 sein, bis zu 2 Ränge weiter aufsteigen. Nicht Psyker, können keine Celestials werden, bis auf eventuell den Gott Man’fa, welcher Psykerkräfte vergeben kann. Celestials haben ihre 2 Ränge mehr, aber nicht immer aktiv. Sie müssen ihn „aktivieren“ durch das Auftauchen eines heiligen Scheins.
    • Celestials bekommen Flügel. Jeder Gott aber, vergeben andere, die die anders aussehen und funktionieren.
    • Ein Celestial erhält kleinere besondere Fähigkeiten. Außerdem eine ganz besondere, die ihn ausmacht, aber zugleich nicht zu stark von dem Gott abweicht.
    • Ein Celestial erhält mehr Kraft und Geschwindigkeit, welche mit zusätzlicher Aktivierung rauskommen können. Noch eine Bedingung ist aber, dass es notwendig ist. Ein Grund, in einem normalen Kampf gibt es z.B. nicht. Mit Gründen sind Dämonen gemeint, oder Wesen, welche du ohne die Kraft nicht besiegen kannst. (Circa +20KK und +15GE)
    • Die Energieregeneration ist im Kampf bei 5 Energie pro Runde. Außerhalb davon ist alles verdoppelt.
    • Im Gebet können sie geistlich die Shroud betreten, jedoch nicht Physisch. Zudem können sie mit dem Gott sprechen.
    • Celestials können mit Gläubigern des eigenen Gottes sprechen, auch wenn man nicht die Sprache nicht kann.
  • „Auserwählte“
    • Nicht jeder Auserwählte ist „der Auserwählte“. Mit diesem Begriff kann man aber auch einen „Ermächtigten“ verstehen. Von diesen gibt es deutlich mehr als von allen anderen und es ist nicht ansatzweise so schwer, diese Möglichkeit zu erhalten.
    • Auserwählte sind Leute, die bei der Öffnung der Shroud von dem Blitz getroffen wurden, oder nachträglich sie z.B. durch Man’fa erhalten oder allgemein mehr Beachtung von ihrem Gott erhalten. Sie können aber nicht mit dem Gott reden noch spricht dieser zu denen, jedoch kann es dazu kommen, dass der Gott ihnen mehr Beachtung im Sinne von Zeichen gibt. So sind z.B. alle Schwestern Lateras Auserwählte.
    • Sie können Gottes zugehörige Fähigkeiten erlernen, welche andere Psyker nicht erlernen können.

 

Böse (Chaos) Götter

 

  • Archdemon
    • Archdemon sind die größten und stärksten unter den Chaosgöttern und außerordentlich selten. Wenn es hochkommt hat jeder Chaosgott 1-3, wenn überhaupt. Sie sind die oberste Kette ihres Gottes und vertreten alle Aspekte des jeweiligen Gottes. Manche haben etwas mehr Individualität, manche gar keine. Nur geborene Dämonen, können zu einem Archdemon aufsteigen. Ein Blutprinz z.B. kann auch ein Archdemon sein, sieht aber genau so aus, wie auch als Great Demon, nur vielleicht größer und mächtiger.
    • Je nach Gott (Caines z.B. haben dies nicht) haben die Archdemon ÜM-2 mit einem Energiebonus von 3500 Energie, also 5500.
    • Sie haben keine Energieregeneration. Sie müssen dafür entweder Seelen konsumieren oder zur Shroud zurück. Außerdem verlieren sie kontinuierlich Kraft, was sie dazu zwingt, irgendwann zurückzukehren.
    • Archdemon können nicht getötet werden. Selbst ihre Seele zu smiten, bringt nichts.
    • Je nach Art sind sie extrem stark und auch eventuell Gewand Klug oder sehr Intuitiv. (ca. KK150~ und GE150~, je nach Dämon Art. Blutprinz DEUTLICH weniger GE z.B.)
    • Sie können nur in den Realraum durch ein massives Ritual.
  • Great Demon
    • Great Demon sind häufiger anzutreffen und führen oft die Armeen des Chaos bzw. ihres Chaosgottes an. Manchmal kann es auch vorkommen, dass sie jeweilige Anführer auch nur unterstützen.
    • Sie sind ÜM-1 mit einem Bonus von 2000 Energie.
    • Sie haben keine Energieregeneration. Sie müssen dafür entweder Seelen konsumieren oder zur Shroud zurück. Außerdem verlieren sie kontinuierlich Kraft, was sie dazu zwingt, irgendwann zurückzukehren.
    • Je nach Art sind sie extrem stark und auch eventuell Gewand Klug oder sehr Intuitiv. Aber immer schwächer als Archdemons. (ca. KK90~ und GE90~, je nach Dämon Art. Blutprinz DEUTLICH weniger GE z.B.)
    • Man kann sie nicht töten, außer man smited sie.
    • Sie können nur in den Realraum durch ein massives Ritual. Dieses muss aber nicht so stark sein, wie das bei einem Archdemon.
  • Great Demon (not born)
    • Nicht geborene Great Demons, also Menschen, die dazu wurden, als oberstes Geschenk sind dennoch unter ihren geborenen Demons. Normale Great Demons respektieren zwar die Entscheidung ihres Gottes, aber „spucken“ aber die, welche das Geschenk erhalten haben. Sie dulden sie, würden sich aber niemals von ihnen unterkriegen lassen. Sie sind extrem selten. Es gilt als das höchste Geschenk, welches man erhalten kann und man muss alle Aspekte vertreten.
    • Sie sind ÜM-1 mit einem Bonus von 600 Energie.
    • Sie haben eine normale Energieregeneration (sollten sie noch nicht gestorben sein). Auch verlieren sie keine Kraft und können theoretisch dauerhaft in dem Realraum verbleiben. Sollten sie
    • Man einmal sterben und wiederkommen, so gelten aber die gleichen Regeln wie bei ihren geborenen „Brüdern“.
    • Man kann sie nicht töten, außer man smited sie.
    • Nach dem ersten tot, müssen sie auch normal beschworen werden. Dieses Ritual ist aber wieder kleiner, als das ihrer geborenen „Brüder.“
  • High Demon
    • Ein High-Demon kann man nicht werden, sondern wird nur geboren. Sie sind sozusagen „Offiziere“. Stellen sich aber auch unter einem Lord, oder vielleicht sogar einem Chosen, sollten diese würdig dafür sein. Sie sind aber keine Spielzeugsoldaten zum Spielen. Es gibt sie häufiger, aber auch nicht im Übermaß.
    • Sie sind ÜM-1 mit einem Bonus von 150 Energie.
    • Man kann sie nicht töten, außer man smited sie.
    • Sie haben keine Energieregeneration. Sie müssen dafür entweder Seelen konsumieren oder zur Shroud zurück.
    • Ein Ritual, welches wiederum etwas geringer ist, als das von dem Great Demon, ist für die Beschwörung notwendig.
  • Lord
  • Chosen
  • Demon
    • Demons gibt es relativ häufig und sind leicht zu beschwören, aber dennoch nicht zu verachten. Es gibt kaum Demons, welche Psykerfähigkeiten haben, da sie oft nur das Fußvolk sind. Sie sind nicht schwach, aber es gibt sie in etwas stärker und schwächer. Manche sind so z.B. extrem Schwach, anderen aber können es im Nahkampf mit Elite-Gegnern aufnehmen, wie z.B. die Schlächterdämonen von Caine.
    • Sollten sie Psyker sein, haben sie eine normale Energieregeneration.
  • Demon (not born)
    • Nicht geborene normale Demons sind schlecher angesehen als ihre reinblütigen Kameraden. Viele lange und stark korrumpierte werden irgendwann zu Dämonen. Es ist nicht zwingend eine Belohnung, da man nur das Fußvolk ist.
    • Demons können Psyker sein, wenn sie als Mensch welche gewesen sind.
    • Sollten sie Psyker sein, haben sie eine normale Energieregeneration.
  • Corrupted
    • Corruped sind Anhänger, welche von den Chaosgöttern korrumpiert wurden. Bei ihnen sieht man das Bild ihrer Götter sehr gut. Ihr Wille ist oft verdreht und nicht mehr ganz ihr eigener.
    • Sie können ein Psyker sein, oder auch normal.